Einige Bilder von unserem Urlaub auf Malta im Oktober 2008

Die Republik Malta ist ein südeuropäischer Inselstaat im Mittelmeer,
etwa 95 km südlich von Sizilien und etwa 290 km nördlich von Afrika.
Der maltesische Archipel verteilt sich auf die drei bewohnten Inseln
Malta (etwa 246 km²), Gozo (etwa 67 km²) und Comino (etwa 3 km²).
Malta wurde am 21. September 1964 vom Vereinigten Königreich unabhängig.
Am 1. Mai 2004 wurde Malta Mitglied der Europäischen Union und ist seitdem ihr kleinster Staat.
Zum 1. Januar 2008 wurde in Malta der Euro eingeführt.
Die Hauptstadt Valletta hat 7.200 Einwohner und ist damit die kleinste Hauptstadt eines EU-Landes.
Malta hat etwas mehr als 405.000 Einwohner und damit eine Bevölkerungsdichte
von 1.261 Einwohner pro km², zum Vergleich Deutschland hat 230 Einwohner pro km².
Malta verfügt nur über spärliche Süßwasservorkommen. Laut Angaben der UN
ist es das wasserärmste Land der Welt. Aus diesem Grund wird mittlerweile die Trinkwasserversorgung
aus vier Meerwasserentsalzungsanlagen sichergestellt. Die Bewässerung der öffentlichen Anlagen und
der Landwirtschaft erfolgt hingegen durch aufgefangenes Regenwasser und Grundwasserbrunnen.
Zudem gibt es große Tanker, die mit Süßwasser nach Malta fahren und die Bevölkerung beliefern.

 

 

zum vergrössern auf das Bild klicken

01 Panorama.jpg (76236 Byte)

 

Panorama vom "Upper Barracca Garden" auf den "Grand Harbour"

 

02 Sliema.jpg (55423 Byte) 03 Sliema.jpg (36597 Byte)
 

Sliema, was soviel wie Frieden bedeutet, war einst ein sehr ruhiger Fischerort auf einer Halbinsel gegenüber von Valletta.
Sliema und das küstenaufwärts gelegene St. Julian's sind Maltas wichtigste Urlaubsorte am Meer.

 

04 Waterfront.jpg (80049 Byte)
 

The Waterfront Hotel ist ein 4 Sternehotel in Sliema

 

05 Valletta.jpg (69569 Byte) 06 Valletta.jpg (53682 Byte)
 

Typische Straßenzüge in Valletta  .
Aufgrund ihres kulturellen Reichtums wurde Valletta im Jahre 1980
als Gesamtmonument in die Liste des UNESCO-Welterbes eingetragen.

 

07 Harbor.jpg (52923 Byte) 08 Yacht A.jpg (40262 Byte)

 

Die Vedette ist ein alter Aussichtspunkt auf den "Grand Harbour".
Sie ist berühmt für ihre Skulpturen von Auge
und Ohr auf den Außenwänden.

 

 

 

 

Motoryacht Name: "A."
Eigner: Familie Melnichenko - Russland
Heimathafen: Hamilton (Bermuda)
Länge: 119,00m, Breite: 18,87m, Tiefgang: 5,19m
Schwimmbad, Eigner-Schlafsaal, sechs Luxus-Kabinen
für insgesamt 14 Gäste, 42 Crew-Mitglieder
Platz 9 der grössten Yachten der Welt
Werft: Blohm & Voss, Baujahr: 2008
Kosten: ca.250 Mill. Euro

 

09 Bus.jpg (36886 Byte) 10 Bus.jpg (51905 Byte)
 

Der öffentliche Nahverkehr wird durch ein dicht ausgebautes Autobusnetz bedient,
welches sternförmig von der Hauptstadt Valletta ausgeht.
Viele der 250 bunten Linienbusse stammen noch aus Großbritannien
und wurden während der Kolonialzeit gebraucht nach Malta gebracht.
Einer sieht älter aus als der andere. Dennoch versehen sie fleißig ihren Dienst,
legen täglich über 4000 Touren zurück und befördern jährlich Millionen Passagiere.
Die Busse sind je nach Busfahrer persönlich eingerichtet und gelten bei vielen als Touristenattraktion.
Sie sind alle in Privatbesitz und gehören manchmal dem Fahrer selbst.

 

11 Grotte.jpg (92536 Byte) 12 Grotte.jpg (77263 Byte)
 

Die Blaue Grotte liegt im süd-westlichen Teil Maltas und ist ausschließlich vom Meer aus erreichbar.
Kleine bunte Fischerboote fahren bei ruhiger See in mehrere Grotten. Das Höhlensystem besteht aus sechs Sälen,
wovon die blaue Grotte der größte und eindrucksvollste ist. Sie ist ungefähr 90 m lang, 40 m hoch und hat zwei Eingänge.
Das Wasser ist sehr klar und schimmert im Sonnenlicht himmelblau. Dies liegt an den hier vorkommenden Blaualgen.

 

13 Marsaxlokk.jpg (57275 Byte) 14 Gozo.jpg (58251 Byte)
 

Berühmt für seine unzähligen buntbemalten
Fischerboote (Luzzus) das Fischerdorf Marsaxlokk.

 

 

Gozo ist die Schwesterinsel von Malta.
Gozo kann man leicht von Malta aus per Fähre erreichen.

 

15 Fenster.jpg (64970 Byte) 16 Fenster.jpg (66700 Byte)
 

Azure Window auf Gozo

Das "Blaue Fenster" ist ein Werk des Meeres und der Wellen, die zur Korrosion des Felsens geführt haben.
Ein gigantischer Felsblock von etwa 100 Meter Länge und 20 Meter Höhe liegt auf den Rändern zweier kolossaler Felstürme.
Die beiden Felstürme weisen einen Durchmesser von jeweils ca. 40 Metern aus,
wobei die drei Blöcke zusammen ein riesiges Fenster formen, in dem sich die azurblauen Wellen brechen.

 

 

zurück zur Urlaubsseite 1