Einige Bilder von unserem Urlaub auf São Miguel - Azoren September 2011

 

 

 

 

Die Azoren sind eine Gruppe von neun größeren und mehreren kleineren portugiesischen Atlantikinseln,
die minimal 1.369 km westlich vom europäischen Festland und
4.359 km ostwärts von Nordamerika (Staat Virginia) liegen.
Die kürzeste Entfernung zum nordamerikanischen Festland (Neufundland in Kanada) beträgt 2.802 km.
Acht der Inseln sind vulkanischen Ursprung.
São Miguel ist die größte Insel der Azoren.
Sie zählt zur Ostgruppe und hat eine Fläche von 746,8 Quadratkilometern.
Die Insel ist 63,7 km lang und 16,1 km breit.
Auf São Miguel leben gut 140.000 Menschen, rund 65.000 davon in der Hauptstadt Ponta Delgada.

 

 

zum vergrössern auf das Bild klicken

 

Azoren01.jpg (72956 Byte) Azoren02.jpg (63446 Byte)
 

Das Caloura Hotel Resort liegt an der Südküste der Insel São Miguel und
ist umgeben von der natürlichen Schönheit dieses Mikroklimagebietes.
Die spektakuläre Lage direkt an den Klippen der Küste von Caloura ist einzigartig.

 

Azoren03.jpg (63927 Byte)
 

Die Nordküste der Insel São Miguel

 

Azoren04.jpg (98020 Byte) Azoren05.jpg (62307 Byte)
 

São Miguel ist die Heimat der Ananas, zumindest auf den Azoren.
Angebaut wird sie vor allem im Süden der Insel.

 

 

Die heissen Quellen von Furnas werden bereits seit Jahrhunderten genutzt.
Sie gehören zu den meistbesuchten natürlichen Sehenswürdigkeiten auf Sao Miguel.

 

Azoren06.jpg (93173 Byte) Azoren07.jpg (69539 Byte)
 

Auf São Miguel befindet sich das einzige und letzte europäische Teeanbaugebiet.
Wer zu Besuch auf den Azoren ist, kann Teeplantagen besichtigen und den Verarbeitungs-Prozess verfolgen.
Anschließend wird der fertige Tee verkostet und verschiedene Sorten können vor Ort für den
Eigenbedarf oder auch als typisches Mitbringsel von den Azoren erstanden werden.

 

Azoren08.jpg (62051 Byte) Azoren09.jpg (52706 Byte)
 

Sete Cidades ist eine kesselförmige Struktur vulkanischen Ursprungs mit einem gleichnamigen See von 4,35 km² Größe im Westen der Insel São Miguel.
Der See teilt sich auf in zwei Teile, die durch einen schmalen Kanal verbunden sind.
Der See misst von Nordwest nach Südost etwa fünf Kilometer in der Länge und ist ein bis zwei Kilometer breit.
Am Westufer befindet sich die Ortschaft Sete Cidades.
Der Vulkan war im Verlauf der letzten 5000 Jahre einer der aktivsten auf den Azoren.

 

Azoren10.jpg (73571 Byte) Azoren11.jpg (84196 Byte)
 

Blickt man vom Kraterrand etwa 500 m hinunter (höchste Erhebung 856 m),
so erscheint der eine See durch die Reflexion des Himmels blau (Lagoa Azul).

 

Azoren12.jpg (42960 Byte) Azoren13.jpg (44841 Byte)
 

Sturm auf den Azoren ist nicht ungewöhnlich, aber bei diesem waren sogar die Einheimischen sehr interessiert.
Wellen von 10 Metern Höhe und mehr waren keine Seltenheit.

 

Azoren14.jpg (70710 Byte) Azoren15.jpg (44594 Byte)
 

Die Bucht neben dem Caloura Hotel Resort bei schönem Badewetter und bei stürmischen Wetter.

 

 

zurück zur Urlaubsseite 2