Einige Bilder von unserem Urlaub in Budapest im September 2009

 

Budapest  ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt der Republik Ungarn.

Mit etwa 1,7 Millionen Einwohnern ist Budapest die achtgrößte Stadt der Europäischen Union.

Die Einheitsgemeinde Budapest entstand 1873 durch die Zusammenlegung der zuvor

selbständigen Städte Buda (deutsch Ofen), Óbuda (Alt-Ofen) und Pest.

Der Name Budapest selbst tauchte zuvor nicht auf.

  

zum vergrössern auf das Bild klicken

 

 

buda01.jpg (54799 Byte)

.

 

Das 4 Sterne Hotel Castle Garden liegt in der Nähe 

der weltberühmten Touristenattraktion, der Budaer Burg

 

 buda02.jpg (33805 Byte)

 

 buda03.jpg (43482 Byte)

 

 Die Fischerbastei ist ein neoromanisches Monument in der

ungarischen Hauptstadt Budapest. Es erhebt sich auf dem

Burgberg an der Stelle des mittelalterlichen Fischmarkts von Buda.

Der Name stammt von einer Fischergilde, für die das Monument

errichtet wurde. Diese Gilde hatte im Mittelalter diesen Abschnitt

der Stadtmauer zu verteidigen. Das skurrile Bauwerk, das mit

seinen konischen Türmen an die Zelte der Magyaren erinnern

soll, wird als Aussichtsterrasse auf Donau und Pest genutzt.

 

 buda04.jpg (37361 Byte)

 

 buda05.jpg (42372 Byte)

 

Das Parlamentsgebäude ist Sitz des ungarischen Parlaments.

Das Gebäude, direkt am Donauufer gelegen, ist eines der Wahrzeichen

Budapests und eines der größten Gebäude der Welt. 

Als Vorbild diente der Palace of Westminster, Sitz des

britischen Parlaments in London. Die Bauzeit verlief von 1885 bis 1904.

Das Parlament hat eine Länge von 268 und eine Breite von 123 Metern.

Mit seiner Höhe von 96 Metern ist es neben der St.-Stephans-Basilika

das höchste Gebäude Budapests.  Es besitzt 10 Innenhöfe,

13 Personen- und Lastenaufzüge, 27 Eingänge, 29 Treppenhäuser,

691 Räume und 365 Türmchen.

 

 buda06.jpg (72136 Byte)

Die Große Markthalle wurde von 1894 bis 1896

errichtet und ist noch heute von ihrer Architektur her

einer der schönsten zentralen Einkaufsplätze der

Stadt und wird entsprechend von Einheimischen

und Touristen besucht.

 

 

 

 

buda12.jpg (39736 Byte)

Vor der Fischerbastei steht eine Reiterstatue aus

Bronze des heiligen Stephan, des Königs, der

das Christentum in Ungarn verbreitete.

Der Heilige Stephan I.  

( * 969 bei Esztergom; † 15. August 1038) war  der erste

König Ungarns und ist heute der Nationalheilige des Landes.

 

 

buda07.jpg (50973 Byte)

Die Freiheitsbrücke ist eine der heute neun 

Donaubrücken. Ursprünglich trug sie zu Ehren von Kaiser

Franz Joseph den Namen Franz-Joseph-Brücke.

 

 

 buda08.jpg (40887 Byte)

Die Kettenbrücke wurde in der Zeit von 1839 bis 1849 

erbaut. Sie ist die älteste und bekannteste der Budapester

Brücken und war bei ihrer Einweihung die erste

Donaubrücke unterhalb von Regensburg.

 

 

 buda09.jpg (84540 Byte)

Die Elisabethbrücke, benannt nach der österreichischen

Kaiserin und ungarischen Königin Elisabeth, hat eine

Spannweite von 290 Metern und war zur Bauzeit die

längste Brücke dieser Bauart weltweit.

 

 

 buda10.jpg (38610 Byte)

Der Burgpalast auf dem Burgberg ist das größte

Gebäude Ungarns. Die königliche Residenz überragt

die Metropole als das höchstgelegene Gebäude

und ist von allen Richtungen in seinen ganzen

Ausmaßen gut zu erkennen.

 

 

 buda11.jpg (70102 Byte)

 

 

 

buda13.jpg (57208 Byte)

 

 Die St.-Stephans-Basilika liegt am St.-Stephans-Platz im Stadtteil Pest,

und ist seit ihrer Einweihung im Jahre 1905 die größte Kirche der

ungarischen Hauptstadt. Im Innern finden bis zu 8.500 Menschen Platz. 

Die beeindruckenden Maße der Basilika werden besonders deutlich,

wenn man das Innere der Kirche betritt und zur mächtigen

96 Meter hohen Kuppel hinauf schaut.

Die Balustrade der Kuppel ist für Besucher geöffnet.

 

zurück zur Urlaubsseite 2